Pasta mit schneller Tomatensauce

Auch Tomatensauce kann frisch und fruchtig sein. Das Geheimnis: 6 Zutaten und 20 Minuten Zeit. 

Du brauchst:

  • Vier Handvoll kleine Tomaten – die sind zuckerhaltiger und meist geschmackvoller. 
  • Zwei Knoblauchzehen
  • Zwei Handvoll Basilikum
  • Eine Kinderhand-Handvoll Parmesan
  • Olivenöl 
  • Linguini

Auf meinem Induktionsherd braucht der Topf für das Pastawasser ca 10 Minuten, was optimal ist für dieses Rezept. Startschuss ist also der Wasserpott auf dem Herd. 


Knoblauch und die Hälfte des Basilikums kommen mit ordentlich Olivenöl in die Kälte Pfanne und werden langsam erhitzt. 


Bevor der Knoblauch auch nur einen Hauch dunkel wird, kommen die Tomaten dazu und schmelzen langsam bei mittlerer Hitze. 

Mittlerweile sollte auch das Wasser kochen und die Pasta kann baden gehen. Die Tomaten sollten sich langsam auflösen und geben ihr Wasser ab für die Sauce. 


Zucker und der Parmesan runden den Geschmack ab. Sind die Tomaten sehr säuerlich, hilft etwas mehr Zucker. Salz solltet Ihr wenig oder sicherheitshalber gar nicht nehmen. Parmesan und Nudelwasser bringen ja auch noch Salz mit. 


Sind die Nudeln gar, kommen sie mit dem restlichen Basilikum in die Pfanne und ziehen noch 2-3 Minuten mit. Schön durchschwenken, die Stärke der Pasta bindet die Sauce. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s